Chakra Meditation

Chakra Meditation

Jedes Chakra besitzt eine bestimmte Bedeutung für unseren Körper, Geist und Seele. Der Zustand der Chakren repräsentiert gleichzeitig den Zustand des Bewusstseins. Die Chakren sind Spiegel unseres Bewusstseinszustandes und zeigen sehr deutlich wo wir stehen und welche Themen und Probleme anstehen und bewältigt oder angeschaut werden sollten. Durch sie können wir jegliche Probleme und Blockaden unserer Entwicklung erkennen. Gleichzeitig können wir aber diese Entwicklung maßgeblich durch die Arbeit mit den Chakren, insbesondere der Chakra Meditation, beeinflussen. Eine Aktivierung, Öffnung, Reinigung und Heilung der Chakren nimmt entsprechenden Einfluss auf unseren Bewusstseinszustand bzw. unsere Spiritualität.

Die Chakra Meditation dauert ca. 30 bis 40 Minuten, schau das du in dieser Zeit nicht gestört wirst. Du kannst dir für diese Meditation einen schönen Platz in der Natur suchen oder du machst es bei dir zuhause gemütlich. Schalte hierfür aber alle elektronischen Geräte aus und gönne dir eine Auszeit vom Alltag.

Wenn du bereit bist setzte oder lege dich hin, mache es dir so bequem wie möglich und schließe deine Augen. Lenke nun deine Aufmerksamkeit hin zum Atem. Nimm ein paar tiefe Atemzüge und spüre wie der Atem deinen ganzen Körper durchströmt, entspanne dabei all deinen Muskeln und Gelenke. Achte während des Atmens auf deine Gedanken, die dir jetzt vielleicht noch durch den Kopf gehen, aber immer mehr an Bedeutung verlieren. Du bist jetzt vollkommen entspannt und bereit für die Chakra Meditation:

 

  • Lenke nun deinen Atem sanft zum Dammbereich, dem Sitz deines Wurzelchakras. Atme ein und atme aus, versuche dabei alle Spannungen in diesen Bereich loszulassen. Spüre wie sich mit jedem weiteren Atemzug das Energiefeld deines Wurzelchakras ausdehnt. Stelle dir dabei vor wie aus deinem Chakra lange Wurzeln in den Boden wachsen und dich mit der Erde verbinden. Fühle die Stabilität und Lebenskraft die aus dieser Verbindung zu dir fließt. Während sich dein Wurzelchakra immer weiter ausdehnt erstrahlt es in einen roten Licht, dieses Licht aktiviert dein 1. Energiezentrum und gibt dir ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit.

 

  • Richte deine Aufmerksamkeit auf dein Sakralchakra, es liegt etwa eine Handbreit unter deinem Bauchnabel. Fühle ganz bewusst in diesen Bereich, wenn du magst kannst du gerne eine Hand auf den Unterbauch legen. Atme tief ein und aus, nimm mit vollen Zügen reine Lebensenergie in dich auf. Mit jedem weiteren Atemzug durchströmt dich die Wärme und Energie des Sakralchakras. Stelle dir nun vor, dass ein oranges Licht dein 2. Chakra erleuchtet, dieses Licht breitet sich in deinen gesamten Bauchraum aus. Es weckt deine Kreativität und Sinnlichkeit, du fühlst dich leicht und lebendig.

 

  • Lege deinen Fokus auf das 3. Chakra, es befindet sich eine handbreit oberhalb deines Bauchnabels. Atme entspannt ein und aus und lass die Atmung ganz natürlich im eigenen Rhythmus geschehen. Fokussiere dich ganz auf dein Sonnengeflecht, mit jedem Atemzug dehnt sich ein gelbes Licht in deinen Solarplexuschakra aus. Zuerst erstrahlt es in einem hellen Gelb und wird dann zunehmend intensiver, es verbrennt wie ein Feuer all deine Ängste und Sorgen. Lass diese Lichtenergie in deinen Körper ausbreiten, es verbindet dich mit deinem Bauchgefühl. Spüre wie du dabei ganz in deine Mitte kommst und von innen heraus leuchtest.

 

  • Spüre zu deinen Herzen und deinem Herzchakra, es liegt in der Mitte der Brust und bildet auch die Mitte der 7 Chakren. Um dich mit deiner Herzensenergie zu verbinden, lege deine rechte Hand auf dein Herz, spüre wieder die Atmung und lenke Sie zum Herzen hin. Atme so einige Male weiter und spüre dabei deinen Herzschlag, beobachte deine Gefühle und Empfindungen. Stell dir vor dein Herz wird nun mit einen grünen Licht gefüllt. Du kannst dieses Licht stärken in dem du all deine Energien in dein Herz schickst. Das Licht dehnt sich immer weiter aus und aus deinem Herzen fließt Liebe und Mitgefühl. Du bist nun verbunden mit deiner Herzenergie. Sie öffnet dir dem Zugang zur universellen Liebe, du bist voller Vertrauen und Zuversicht.

 

  • Lenke deine Aufmerksamkeit in dein Halschakra, es liegt in der Höhe deines Kehlkopfes. Nimm wieder deine Atmung wahr und atme bewusst ein und aus, atme dabei frische Luft in dich ein und atme alte verbrauchte Luft aus. Spüre wie die Luft deinen Hals durchströmt und reinigt. Beim nächsten Einatmen lass blaues Licht in deinen Hals strahlen, öffne dabei deinen Hals für die Wahrheit. Denn mit einem geöffneten Halschakra, kannst du dein Selbst frei ausdrücken und deine Fehler und Schwächen liebend annehmen, du bist authentisch und einzigartig.

 

  • Richte deinen Fokus auf das 3. Auge, dem Bereich zwischen deinen Augenbrauen, hier befindet sich dein Stirnchakra. Nimm deine Stirnraum wahr und lass hier alle Anspannung los. Stell dir vor deine Stirn ist der Himmel und violettes Licht dehnt sich aus, es schiebt dabei alle deine negativen Gedanken (Wolken) weg. Der Himmel wird immer klarer und heller, aber auch dein Bewusstsein kommt ganz im hier und jetzt an. Deine Stirn fühlt sich nun angenehm kühl an, dein Aufmerksamkeit ist nach innen gerichtet. Du vertraust ganz auf deine Innere Weisheit und erkennst dein spirituelles Wesen.

 

  • Spüre nun in das letzte Chakra, das Kronenchakra, welches sich am Scheitelpunkt deines Kopfes befindet. Nimm den Raum oberhalb deines Scheitels wahr und lass deine Energie dorthin fließen. Spüre wie sich dabei von oben ein helles klares Licht in deinem 7. Energiezentrum ausbreitet, wie es dich mit dem göttlichen und deinem höheren Selbst verbindet. Ein innerer Frieden kann sich nun in dir ausbreiten, du fühlst dich glückselig und gesegnet.

 

All deine Chakren sind jetzt geöffnet und leuchten von Innen heraus, spüre deinen Körper als reine Energie. Gehe nochmal in Ruhe von unten beginnend alle Chakren durch. Fühle in deine Wurzelenergie, wie Sie dich erdet und stützt. Spüre bewusst in deine Sakralenergie, welche deine Gefühle verarbeitet. Lenke deine Aufmerksamkeit nochmals zum Solarplexus, seine Energie formt deine Gedanken. Spüre deine Herzensenergie, Sie verbindet dich mit der höheren Liebe. Spüre in dein Halschakra, es unterstützt dich aus deine Seele zu sprechen. Fühle zu deiner Stirnenergie, es verbessert deine bewusste Wahrnehmung. Und zuletzt spüre nochmal zu deinem Kronenchakra, es ist das Tor zu deinen höheren Selbst.

Spüre für einen Augenblick nach, genieße deinen entspannten Körper. Du bist reine Energie, all deine Chakren sind jetzt aktiviert. Du bist verbunden mit dem Universum, diese Verbindung kannst du jederzeit wieder hervorrufen, wenn du dich gestresst, unausgeglichen oder ohne Halt fühlst. Atme nun drei Mal tief ein und aus, beginne dabei deinen Körper etwas zu bewegen und zu strecken. Komme wieder ganz im Hier und Jetzt an.

Über Lisa Mauracher

Der Sonnhof ist ein magischer Kraftplatz, wo Menschen wieder zu sich finden, wo sie sich wieder spüren und wieder das Potenzial entdecken. Es ist meine Mission, in den Gästen wieder diese Freude zu erwecken und ihnen Werkzeuge mitzugeben, damit sie wieder ein erfülltes und glückliches Leben führen. Es ist ein Ort der Begegnungen und der Freude – und genau das liebe ich.