Baummeditation: Meditation zur Entfaltung

Baummeditation: Meditation zur Entfaltung

Nimm dir für unsere Baummeditation ca. 30-40 Minuten Zeit. Gehe an einem schönen Sommertag raus in die Natur oder in deinen eigenen Garten. Vielleicht gibt es einen Baum in deiner näheren Umgebung, der dich stark anzieht und wo du ganz für dich sein kannst.

Wenn du bereit bist, stelle dich möglichst unbekleidet in die Mittagssonne und lasse dich für 5 Minuten ganz bewusst von der Sonne bescheinen. Spüre dabei in die starke Kraft des Lichtes und stelle dir vor, wie die Zellen deines Körpers dankbar das Licht aufnehmen. Begebe dich dann in den Schatten unter deinen ausgewählten Baum. Stelle dich aufrecht vor dem Baum hin und bewege dich so lange bis deine Muskeln von Kopf bis Fuß gelockert sind und du dich in deinen eigenen Körper wohlfühlst. Dann setzte dich gemütlich auf die Wurzeln des Baumes oder auf die Wiese davor. Atme entspannt ein und aus und konzentriere dich ganz auf das hier und jetzt.

Lenke deine Aufmerksamkeit zu deinen Füßen hin und spüre den Kontakt der Fußsohlen zur Erde. Stelle dir vor, dass lange Wurzeln in den Boden wachsen und dich mit Mutter Erde verbinden. Spüre die Erde unter deinen Füßen und die intensive Energie des Wachstums um dich herum. Atme dabei tief in den Bauch ein und lasse deine Wurzeln in das heiße Magma der Erde eintauchen. Ziehe die rote Kraft der Erde herauf und fülle deinen Körper damit aus.

Mit der Baummeditation sich selbst entfalten

Die Baummeditation verbindet dich mit der Erde und der Sonne, du bist im Einklang mit allen.

Die Kraft fließt von den Füßen aus über das Becken bis hin zum Scheitel, wo die Energie wieder aus dir hinausfließt und sich in Form von dicken Ästen bis hinauf zur Sonne streckt. Die Äste nehmen das Sonnenlicht auf, welches in deinen Körper fließt, vom Scheitel bis hinunter zu deinen Fußsohlen und durch die Wurzeln wieder hinein in die Erde.

Du bist jetzt ein Baum, verbunden mit oben und unten. Bleibe einen Moment lang in diesem Gefühl, ein großer starker Baum zu sein. Nimm bewusst wahr wie sich deine Äste im Laufe der Jahre ausgebreitet haben in alle Himmelsrichtungen. Wieviel du schon erreicht hast in deinem bisherigen Leben und wie sich deine ganze Existenz in jedem Jahr ein Stück weiter entfaltet hat. Aber noch immer dehnen sich deine Äste weiter aus und wollen wachsen.

Strecke sie richtig aus, du hast die Kraft zum richtigen Zeitpunkt gewählt um dich zu entfalten, ohne dabei das Gleichgewicht zu verlieren. In perfekter Balance kannst du in den Bereichen wachsen, welche dir am Herzen liegen und genau in dem Tempo, welches gut für dich ist.

Lasse aus deinen Ästen Blüten wachsen, viele grüne Blätter und neue Zweige. Ziehe die Kraft aus der Erde und von der Sonne, nimm dir den Platz, den du zum Wachsen brauchst. Lass deine Krone immer größer werden und entfalte dich. Vielleicht siehst du Bilder in deinem Inneren, wo das Wachstum vernachlässigt wurde oder vielleicht spürst du wo die Versorgung mit Energie noch nicht recht gelingt.

Dann lasse die Energie von unten und oben ganz gezielt in diesen Bereich fließen, indem du dir einen Strom aus Licht vorstellst, der alle Blockaden fortschwemmt.

Genieße es ein großes und starkes Lebewesen zu sein, eingebunden in das Netz der Natur. Genieße deine eigene Schönheit – du bist Teil des Ganzen, du bist mit Mutter Erde und Vater Sonne verbunden, im Einklang mit allen.

Wenn du bereit bist zurückzukehren, beende die Baummeditation, indem du deine Hände auf die Erde legst und die überschüssige Energie an die Erde zurückgibst. Bedanke dich beim Baum und lege ein kleines Geschenk auf seine Wurzeln. Du bleibst auch im Alltag mit deinem Baum verbunden, immer dann, wenn du es für nötig hältst, kannst du zum Baum gehen und diese Übung wiederholen.

Über Lisa Mauracher

Der Sonnhof ist ein magischer Kraftplatz, wo Menschen wieder zu sich finden, wo sie sich wieder spüren und wieder das Potenzial entdecken. Es ist meine Mission, in den Gästen wieder diese Freude zu erwecken und ihnen Werkzeuge mitzugeben, damit sie wieder ein erfülltes und glückliches Leben führen. Es ist ein Ort der Begegnungen und der Freude – und genau das liebe ich.